Er brennt!

Unser Kaminofen wurde heute eingebaut – das ging schneller, sauberer und leiser als ich gedacht habe. Der Schornsteinfeger war auch direkt wieder da und hat die Installation für gut befunden (und meine Tochter in die Nutzung eingewiesen, denn ich war mal wieder im Baumarkt …).

Wir freuen uns riesig, nun die letzte „große Baustelle“ erledigt zu haben. Bis ich mich endlich wieder entspannen kann, vergehen wohl noch ein paar Tage – es sind noch „Millionen“ Kleinigkeiten zu tun – aber soweit haben wir es geschafft.

Drückt uns die Daumen, dass der Regen jetzt draußen bleibt und die Dachdecker von Beitel & Kolbe bei ihrer „Not-OP“ die Leckagen geschlossen haben!

WP_20151014_17_41_41_Pro

Eine Woche war ich offline – mal wieder. Die Telekomleitungen haben mich eine Woche lang vom Rest der Welt abgeschnitten. Kein Telefon. Kein Fax. Keine eMails – kein Internet!

Heute mittag war ein Techniker hier, der den Anschluss endlich instandsetzen konnte. Aber meine Bitte im Nachgang lehnte er ab. Ich bat ihn darum, mir eben ein anderes Kabel an die Dose zu schließen (das halt durch Kabelschächte läuft, anstatt frei im Raum zu hängen), was er innerhalb von Sekunden erledigen hätte können.

SEKUNDEN – aber er tat es nicht. Damit ist die Telekom wohl Weltklassesieger in Sachen „schlechter Service“ …

Während ich heute morgen auf den Telekom-Techniker wartete, habe ich im Gäste-WC die Reste meines Designbodens verlegt (die reklamierten Dielen mit den Farbflecken drauf. In dem kleinen Bad fallen die nicht auf!). Die hellblauen Fliesen an der Wand sind übrigens das letzte Überbleibsel aus dem alten Hausbestand – die bleiben erstmal.

8.45 Uhr (die Fliesen hatte ich schon Tag vorher mit Fließspachtel ausgeglichen)

8.45 Uhr (die Fliesen hatte ich schon Tage vorher mit Fließspachtel ausgeglichen)

10.15 Uhr - mit Dampfsperre und Trittschalldämmung ausgelegt und 1/3 der Dielen

10.15 Uhr – mit Dampfsperre und Trittschalldämmung ausgelegt und 1/3 der Dielen

11:15 Uhr - fertig! Dieser Teil war wegen des Beschnitts an Rohren und Türrahmen der schwierge Teil.

11:15 Uhr – fertig! Dieser Teil war wegen des Beschnitts an Rohren und Türrahmen der schwierge Teil.

In der Küche habe ich meinen Bio-Designboden übrigens auch alleine verlegt – am Samstag!

WP_20151010_17_38_27_Pro

Bevor ich es vergesse, hier meine Produkt- und Shop-Empfehlungen in Kürze:

  • gesunde Farbe – hier Lehmfarbe – habe ich in Lübeck gekauft: http://www.naturbaustoffe-wismar.de/index.php/fachhandel.html
  • Plissee´s für Fenster sind echt eine Sache für sich: die Billigen decken oft nur das halbe Fenster ab, sind also nicht lang genug. Ansonsten sind Plissees oft sehr teuer – vor allem Verdunklungsplissees (Waben-). Dieser Online-Shop hat wirklich faire Preise und gute Lieferzeiten: https://www.jalousiescout.de/plissees.html
  • Bei Baumärkten bin ich geteilter Meinung und die ist auch nur „gefühlt“:
    • Hagebau ist teuer, hat aber auch gute Ware und der Rückgabe-Service ist okay
    • OBI hat echt die schlechtesten Berater (als Frau wird man überhaupt nicht ernst genommen!) und die Ware im Sanitärbereich ist qualitativ mangelhaft
    • bei Hornbach (LUV-Center Lübeck) habe ich erstmalig gekauft, da dort Standard-Zimmertüren deutlich günstiger waren, als in allen anderen Baumärkten. Reklamationen wurden anstandslos angenommen … Ach ja: und mir scheint, die Auswahl an Kleinkram wie Schrauben etc ist dort am größten.
    • am liebsten kaufe ich aber im Bauhaus – dort habe ich das Gefühl, am besten beraten zu werden!
  • Nicht zu vergessen – mein „gesunder“ Designboden aus Holz-Composit-Werkstoff – gekauft beim Online-Handel des Herstellers: http://ruckzuck.biz/

Seit 9 Tagen schlafen wir jetzt in unserem Haus. Das unfertige Erdgeschoss nehmen wir gelassen hin, denn: Wir schlafen gut! Und das ist bei mir gewiss keine Selbstverständlichkeit. Das Klima ist prima (ich sag nur: atmungsaktive Lehmfarbe …), die Nachbarn sind ruhig und vorm Fenster hören wir meistens nur die Vögel vom Naturschutzgebiet am Herrenteich!

In der Dämmerung und nachts zischen die Fledermäuse um unser Haus – total spannend!

Und: Ich warte auf den Seeadler!

Wenn ich aus meinem Schlafzimmer blicke, sehe ich Richtung Herrenteich – zufuss sind es wohl 200 m und dort genießen wir diese Aussicht:

WP_20150927_08_22_33_Pro

Gänse fliegen schonmal direkt am Fenster vorbei und ich warte: Aauf den Tag, an dem ich auf der Vogelfluglinie über dem Herrenteich „unseren“ Seeadler entdecke – und hoffentlicht fotografieren kann!

Der Blick von meinem Dach – während der Not-Instandsetzung diese Woche bin ich die Leitern auch raufgeklettert – ist auch nicht schlecht:

WP_20150930_14_50_18_Pro

Mit ihm Bild (links): meiner neuer Schornstein. Die Heizungsanlage ist schon eingebaut; mein Kamin kommt bald 🙂