Endlich kann ich es anschließen – Telefon und Notebook. Endlich kann ich wieder online gehen und zwischendurch mal Arbeiten – und neue Blog-Artikel schreiben 🙂

Nachdem die Telekom die Hardware VOR Übernahme des Hauses an die neue Adresse gesendet hatte – welche kein Nachbarn annahm, weil mein Name ja unbekannt war – und zurück ans Lager ging …. Kam diese Hardware dann fast 3 Wochen später wieder an. Das nutzte aber auch nichts, da der erste Telekomtechnik-Termin erfolglos endete:

Der Techniker konnte keine Verbindung aufbauen. Er sagte, er müsse ins Nachbarhaus. Von dort würde die Leitung kommen. Das wäre früher so gewesen, dass Leitungen von der Straße nicht einzeln zu jedem Haus führten, sondern von einem Haus zum nächsten!

Nachbar? Der Nachbar, der ein halbes Jahr irgendwo am Meer lebt?

Ja, der. Keiner wusste eine Telefonnummer von dem. Ich legte diese „Baustelle“ beiseite und kümmerte mich weiter um den großen Rest!

10 Tage später rief dann ein anderer Telekomtechniker an und meinte, das könne doch garnicht sein. Es hätte doch vorher schon eine Leitung in mein neues, altes Haus  gegeben … Er überprüfte die Leitung und schickte einen Kollegen zu mir ins Haus.

Ach – und siehe da: Die Verbindung steht. Einen Monat später als geplant! Tja nun, gestern Abend fand ich auch endlich die Zeit, den Router etc in Betrieb zu nehmen.

Ich bin wieder online!