Beiträge

Letztes Jahr habe ich gezielt nach einem „gesunden“ Boden gesucht und war froh, die Produktserie „NEO Wood“ von Firma Classen (Deutscher Hersteller) entdeckt zu haben. Leider kann ich jetzt nur negative Bewertungen geben. Ich bin massiv enttäuscht!

Der Boden quilt bei Sonneinstrahlung auf. Flecken wurden dunkler.

1. Flecken im Material

Nachdem wir letztes Jahr 2 Räume ausgelegt hatten, stellten wir Farbflecken im Material fest. Bereits – in der Raummitte – verlegte Dielen mit Flecken hatten wir nicht wieder herausgerissen, da wir einziehen mussten; auch die doppelte Verlegearbeit wäre unzumutbar gewesen.

Nur in den folgenden Räumen konnten wir aus den neuen Verpackungen vorab fleckige Dielen entsorgen. Die Lieferfirma hatten uns Ersatz geliefert.

Die Flecken auf den bereits verlegten Dielen sind mittlerweile massiv nachgedunkelt (von kaum wahrnehmbar in dunkelgelb/orange), sodass sie jedem ins Auge springen!

2. Verformung als Reaktion auf Wärme

Noch viel schlimmer ist die Reaktion auf Sonnenwärme! Im Wohnzimmer auf der Südseite, vor der Terrassentür, verformt sich seit Wochen an jedem Tag an dem die Sonne scheint, der Boden!

Die Dielen quellen auf mehreren Metern regelrecht auf!! Der Boden wölbt sich bei direkter Sonneneinstrahlung auf, vergleichbar mit einem aufblähtem Bauch.

 




Nachdem die Sonneneinstrahlung aufhört, vergeht auch wieder die Boden-Verformung. Mittlerweile sind aber Spuren zurückgeblieben, da das Material – wenn es sich nach oben aufbläht – die Fugen auseinanderdrückt. Sie ziehen sich nicht mehr ganz zusammen.

In der Nähe unseres Kamins haben sich Fugen auseinandergezogen – ich hatte eine Reaktion auf Wärme schon vermutet, sehe aber jetzt erst – im späten Frühjahr – den Beweis durch die Reaktion auf Sonne.

Reklamiert und Schadensersatz gefordert.

Nunmehr hatte ich endlich die Zeit, beim Lieferanten und Hersteller die Ware zu reklamieren und Schadensersatz zu fordern. Ob ich meine Rechtsschutzversicherung nutzen muss?

Wie die Geschichte weiterging lest ihr drunter als Kommentare!

Bio-Boden für die Wohn- und Schlafräume

Entweder man lässt einfach machen und bekommt eben ins Haus, was sich leicht einbauen lässt oder … man macht sich darüber selbst Gedanken. Wohngesundheit ist mir persönlich wichtig! Entsprechend habe ich mich mit gesunden Bodenbelägen auseinandergesetzt, lange gesucht und dann zum annehmbaren Preis gefunden (25 € / qm).

Vinyl ist doch PVC …

Schlimm fand ich in diesem Findungs-Prozess, dass Berater in Baumärkten überzeugt davon waren, dass Vinyl KEIN PVC ist. Dabei steckt das Wort VINYL mittendrin: PolyVINYLchlorid (PVC). Zwar gibt es einige Vinyl-Böden, in denen z.B. auf Weichmacher verzichtet wurde. Aber Kunststoff bleibt Kunststoff …

Gesunder, schadstofffreier, Fußboden gesucht!

Fußwarm sollte mein neuer Bodenbelage sein; gesund für uns und die Umwelt, ohne PVC, etc. Und leise – auch die Hundekrallen will ich nicht drauf hören (auf Laminat sind die laut!) und empfindlich sollte er wegen Kind und Hund auch nicht sein …

Ich habe ihn gefunden – meinen gesunden, warmen Fußbodenbelag:

„NEO by Classen“ ist Designboden – mit dem blauen Engel ausgezeichnet! Die Basis bildet ein Biowerkstoff, das so genannte „Composite Solid Fibreboard“, kurz CSF, das einen Design-Bodenbelag mit einem hohen Maß an Wohnraumökologie ermöglicht.

Das CSF besteht aus einem Holz-Polymer-Trägermaterial. Anders als beim HDF-Träger werden beim CSF-Träger die Holzfasern mit einem Polymer ummantelt.blauer engel

  • ohne PVC und Chlor
  • 100 % recycelbar
  • renovierungsfreundlich durch nur 4,5 mm Aufbauhöhe
  • hochstrapazierfähige Strukturoberfläche
  • wasserresistent
  • angenehme Haptik durch fußwarme Oberfläche
  • optimaler Tritt- und Raumschall
  • umlaufende Fase
  • Beanspruchungsklasse 32
  • 15 Jahre Garantie

Es gab zwar Produktionsfehler (Farbkleckse) und ich musste einen Teil der Ware reklamieren. Aber dennoch bin ich total begeistert von diesem Material! Die Verlegung ist übrigens auch kinderleicht.

fussboden_WP_20150822_17_09_41_Pro